Gute Laune bei Alt und Jung

19. Mai 2016

Mönchengladbach. Ein gemeinsamer Spielenachmittag im Wohn- und Pflegezentrum Hehn der Katharina Kasper ViaNobis GmbH sorgte sowohl bei den Senioren als auch den Jugendlichen des Fanprojekts "De Kull" für beste Stimmung.

Mehrmals im Jahr stehen sie auf dem Programm: die Besuche der Jugendlichen des Fanprojekts De Kull bei den Seniorinnen und Senioren im Wohn- und Pflegezentrum Hehn. Ob zu gemeinsamen Malaktionen, Ratespielen oder anderem  es findet sich immer wieder ein Anlass, um gemeinsamen Aktivitäten nachzugehen.

Ziel des Projektes, das durch Silvia Dresen, Mitarbeiterin des Wohn- und Pflegezentrums Hehn, und Philip Hülsen, Geschäftsführer Träger De Kull e. V., initiiert wurde, ist es, junge Borussia-Fans mit den Senioren zusammenzubringen und so die häufigen Vorurteile zwischen Alt und Jung aufzubrechen. 

Im Rahmen des gemeinsamen Spielenachmittags Mitte Mai ging es diesmal darum, in zwei Gruppen eingeteilt verschiedene Begriffe zu erraten, die je zwei Teammitglieder durch Pantomime und Zeichnungen erklären durften. Erstmals waren auch Bewohner des Hermann-Josef-Altenheims aus Erkelenz angereist und trugen zu der fröhlichen Stimmung bei. Bei Wörtern wie "Pleitegeier", "Busenwunder" oder auch "Kaaskopp" waren viele Lacher vorprogrammiert.

Bevor sich am Ende des kurzweiligen Nachmittags die Mitglieder des Gewinnerteams über ihre neuen Borussia-Fanartikel freuen konnten, stimmten alle zusammen das bekannte Borussia-Fan-Lied "Die Elf vom Niederrhein" an.

„Die Teilnehmer waren von der Aktion sehr begeistert und eifrig bei der Sache", freute sich Silvia Dresen über den gelungenen Spielenachmittag. „Für unsere Bewohnerinnen und Bewohner sind die Aktivitäten mit den Jugendlichen des Fanprojekts immer ein ganz besonderes Erlebnis. Wir sind froh, unseren Bewohnern so die Verbundenheit zu „ihrer“ Borussia erhalten zu können."

Zum Bild: Das gemeinsame Erklären von Begriffen anhand von Zeichnungen und Pantomine bereitete den Jugendlichen und Senioren gleichermaßen viel Freude.

 

Zum Wohn- und Pflegezentrum Hehn gehören das Alten- und Pflegeheim St. Maria, die Wohnanlage „Zum Alten Kloster“ und die Tagespflege St. Maria. Träger des Wohn- und Pflegezentrums ist die Katharina Kasper ViaNobis GmbH.

Weitere Informationen unter www.wohn-und-pflegezentrum-hehn.de oder www.vianobis.de.


Ansprechpartner:
Karina Wasch
Tel: +49 2454 59-763
Fax:+49 2454 59-759
E-Mail


Wohn- und Pflegezentrum Hehn

Telefon  +49 2161 5951-0

KontaktDatenschutzImpressum

StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube