Ausbildung in der Altenpflege

Altenpflege ist viel mehr als nur das Versorgen von betagten Menschen. Es ist Arbeit mit Hand, Herz und Verstand. Neben der körperlichen Versorgung sind Beziehungen lebensnotwendig; niemand kann einen Menschen menschenwürdig pflegen, ohne ihm dieses psychische Grundbedürfnis zu erfüllen. Diese Bezugspflege steht im Mittelpunkt der Arbeit jedes Pflegenden. Wichtig ist hierbei die Fähigkeit, sich in die Lebenssituation, Erlebnis- und Bedürfnislage des einzelnen Individuums, die mitunter durch Krankheit, Behinderung und Verlusterlebnisse geprägt sind, hineinzuversetzen und Verständnis für sein Verhalten und seine Probleme zu entwickeln.

In der Altenpflege-Ausbildung lernen Sie vor allem,

  • die Kompetenzen und Bedürfnisse der Ihnen anvertrauten Menschen richtig einzuschätzen und diese individuell zu betreuen und zu pflegen,
  • eine Pflegedokumentation zu erarbeiten, aus der wertvolle Rückschlüsse zum Wohl des Patienten gezogen werden können,
  • die Senioren bei Behördengängen und Arztbesuchen fachlich zu unterstützen,
  • in der Anleitung und Beratung Ihrer Klienten auch in schwierigen Situationen eine sichere Hand zu haben,
  • zu gesundheitsfördernden Übungen zu motivieren und
  • die Medikamenteneinnahme sicher zu überwachen.

Zugangsvoraussetzungen für eine Bewerbung sind

  • ein Realschulabschluss oder ein anderer als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss,
  • eine andere abgeschlossene zehnjährige Schulbildung, die den Hauptschulabschluss (a nach der 9. Klasse) erweitert,
  • ein Hauptschulabschluss (A) und ein Abschluss in einer anderweitigen mindestens zweijährigen Berufsausbildung,
  • ein Hauptschulabschluss (A) und der anerkannte Abschluss einer Ausbildung in der Krankenpflege- oder Altenpflegehilfe von mindestens einjähriger Dauer und
  • eine andere abgeschlossene zehnjährige allgemeine Schulbildung.

Bei Interesse sollten Sie sich im Herbst vor dem Ausbildungsbeginn bei uns um einen praktischen Ausbildungsplatz und zeitgleich um einen schulischen Ausbildungsplatz an einem Fachseminar für Altenpflege bewerben.

Kontakt

zum Profil »

Josef Aretz

› Einrichtungsleitung
Wohn- und Pflegezentrum Hehn

Heiligenpesch 84
41069 Mönchengladbach
Tel.: +49 2161 5951-0
Fax: +49 2161 5951-279
E-Mail

Sekretariat
Silvia Dresen
Tel.: +49 2161 5951-576
E-Mail

Wohn- und Pflegezentrum Hehn

Telefon  +49 2161 5951-0

KontaktDatenschutzImpressum

StandortTelefonE-MailXingYouTube