Senioren genießen Fahrt auf dem Rhein

08. August 2022

Hehn. Mit leuchtenden Augen und einem Strahlen im Gesicht kamen vergangene Woche sechs Gäste der Tagespflege St. Maria in Hehn nach Hause. Zuvor hatten sie einen Tagesausflug nach Düsseldorf gemacht.

Dort genossen sie gemeinsam mit fünf Mitarbeitern der Tagespflege eine Schifftour mit der "MS RheinPoesie" in vollen Zügen. Gut gelaunt ging es nach der Fahrt auf dem Rhein zurück nach Mönchengladbach, wo sich die Gruppe ein leckeres Mittagessen in einem chinesischen Restaurant schmecken ließ. Dank der rollstuhlgerechten Busse der Tagespflege konnten zwei Senioren im Rollstuhl ebenso an dem Ausflug teilnehmen wie vier weitere Gäste der Tagespflege, die sich mithilfe eines Rollators fortbewegen.

„Ausflüge wie dieser sind natürlich immer ein absolutes Highlight für unsere Tagespflegegäste“, weiß Josef Aretz, Leiter des Wohn- und Pflegezentrum Hehn, zu dem die Tagespflege gehört. „Aber nicht nur das gemeinsame Unterwegssein, sondern ebenso gesellige Aktivitäten in der Tagespflege tun unseren Gästen einfach gut. Der Austausch mit anderen älteren und auch mit jüngeren Menschen, nämlich den Mitarbeitern der Tagespflegeeinrichtungen, wirkt der sozialen Vereinsamung der Senioren entgegen.“ Weitere Vorteile einer Tagespflege, so Aretz: „Pflegende Angehörige werden entlastet und die Senioren können trotz Pflegebedürftigkeit möglichst lange in ihrer gewohnten Umgebung bleiben.“

Rundum versorgt

Leistungen der Tagespflege sind beispielsweise: pflegerische Versorgung, Behandlungspflege nach Anweisung des Arztes, Fahrdienst, gemeinsame Mahlzeiten und vieles mehr.
Beschäftigungsangebote, wie Gymnastik, Gedächtnistraining, Gesellschaftsspiele, Ausflüge, Feste und Spaziergänge, sind wesentlicher Bestandteil der Tagespflege, die montags bis freitags von 8.00 bis 16.00 Uhr geöffnet ist.

Pflegeversicherung übernimmt Kosten

Die drei Tagespflegen der ViaNobis – Die Seniorenhilfe in Mönchengladbach-Hehn, Odenkirchen und Wegberg sind anerkannte Einrichtungen der Pflegekasse sowie der jeweiligen Städte. Die Kosten für die Tagespflege können über die Pflegeversicherung abgerechnet werden. Eine Kostenübernahme durch den Sozialhilfeträger ist ebenfalls möglich.

Freie Plätze

In den drei Tagespflegen sind im Jahresverlauf immer wieder Plätze frei. Kostenfreie Probetage sind nach Rücksprache möglich. Informationen dazu gibt es unter www.vianobis-seniorenhilfe.de oder bei Hiltrud Aretz, Pflegeberaterin, Telefon: 02161 5951-533, E-Mail: pflegeberatung(at)vianobis.de.

Bildunterschrift: Die Gruppe aus Hehn am Düsseldorfer Rheinufer.
Foto: Wohn- und Pflegezentrum



StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube